Ziele und Satzung

Ziele des Fördervereins

Kurz nach Gründung unseres Gymnasiums wurde am 8. März 1980 von Eltern und Lehrern unser Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums Porta Westfalica gegründet. Das Ziel des Vereins ist es, die Arbeit der Schule zum Nutzen der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Er war aber auch von Beginn an ein Mittel, die Schulgemeinde, insbesondere die Eltern und Lehrer dieser Schule, enger zusammen zu schließen.
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Gemeinnützigkeitsverordnung vom 24. Dezember 1953, und zwar insbesondere durch:

Gemeinnützige Förderzwecke des Vereins:

  1. Förderung der Schulgemeinschaft
  2. Förderung der schulischen Belange (Sport, Spiel, Laienspiel, Schulorchester, Schülerbücherei, künstlerisches Gestalten)
  3. Hilfe bei Schulwanderungen und Studienfahrten
  4. Förderung des Schüleraustauschs
  5. Unterstützung von förderungswürdigen Schülern und
  6. Unterstützung von Maßnahmen zur Verbesserung der Schulsituation

Leistungen und Erfolge

Was macht der Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums Porta Westfalica?

  • Der Verein unterstützt Schülerinnen und Schüler bei Klassen- und Studienfahrten, damit niemand aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben muss. Aufgrund der schwieriger werdenden wirtschaftlichen Lage etlicher Familien ist der Bedarf für diese Art von Unterstützung deutlich gestiegen.
  • Der Verein versucht die Schulgemeinschaft zu stärken. Dazu hat er Schulbälle und die Feier zum 25- jährigen Bestehen des Gymnasiums Porta Westfalica organisiert.
  • Kulturelle Veranstaltungen der Schule werden gefördert. Die Theater-AG ist z.B. mit Zuschüssen für Kostüme oder bei der Verbesserung der Beleuchtungsanlage im Forum unterstützt worden. Größere Aktivitäten werden häufig durch Ausfallbürgschaften, Zuschüsse zu Plakaten oder ähnlichen Maßnahmen abgesichert. Dies gilt auch für musikalische Veranstaltungen. Spenden aus der heimischen Wirtschaft haben manches Chor- oder Orchesterprojekt erst ermöglicht. Die Anschaffung vieler Musikinstrumente konnte erst durch einen Zuschuss des Vereins ermöglicht werden: ein Flügel, zwanzig Keyboards, ein Cello, zwei Violinen, ein Schlagzeug und sieben Saxophone.
  • Ebenso hat der Verein Ziele im Umwelt- und Naturschutz unterstützt, Werkzeug und Hobelbänke wurden angeschafft. Zuschüsse sicherten den Bau eines Vogelbeobachtungsturmes in Eisbergen und einer Gartenarche auf dem Schulgrundstück. Eine Photovoltaikanlage auf der Schule ermöglicht den Schülerinnen und Schülern anschaulich, sich mit regenerativer Energie auseinander zu setzen.
  • Um den immer länger werdenden Schul-„Vormittag“ für die Schülerinnen und Schüler erträglicher zu machen, unterstützt der Förderverein seit 1997 das Angebot eines „gesunden Schulfrühstücks“. Dieser Bereich wurde inzwischen organisatorisch in den Verein integriert, dringend benötigte Einrichtungen) zur Essenszubereitung u. -aufbewahrung wurden angeschafft.
  • Zur Förderung der Lesekompetenz gibt es eine Schülerbücherei, die regelmäßig durch den Förderverein unterstützt wird.
  • Die finanzielle Situation vieler Fächer, besonders der naturwissenschaftlichen Fächer und des Bereiches Informatik, ermöglicht meist nur Reparaturen und Ersatzbeschaffungen, nicht aber die Anschaffung von Großgeräten. Nur durch den Verein war es möglich, dass in der Biologie Mikroskope angeschafft werden konnten und das Gen-Projekt in der Oberstufe durchgeführt wird. In der Chemie wurden eine Destillationsanlage, ein PH-Messgerät und Geräte zur digitalen Messwerterfassung unterstützt. Im Fachbereich Physik sind etliche Messgeräte, Elektronikbaukästen, ein Experimentalröntgengerät, eine Wellenmaschine, ein Drehpendel und ein digitales Messwerterfassungssystem mit Unterstützung des Vereins angeschafft worden. Solche praktischen Geräte ermöglichen den Schülerinnen und Schülern einen anschaulichen Unterricht, manche Lerninhalte können nur mit solchen Geräten erfolgreich vermittelt werden.
  • Auch die anderen Fachbereiche wurden vom Verein unterstützt: der Fachbereich Kunst erhielt einen Videobearbeitungsplatz, die Abt. Sport eine Streetballanlage.

Angesichts der knapper werdenden öffentlichen Mittel ist unsere Schule künftig immer stärker auf die Hilfe des Fördervereins angewiesen. Bitte unterstützen Sie die Arbeit des Vereins mit Ihrem Beitritt oder Ihrer Spende.