Ski-Freizeit 2016 im Zillertal

15. Apr 2016 Kategorie: Ski-Freizeit, Sport-AGs,

Am 29.01.2016  ging es für 32 Schülerinnen und Schüler, die Skilehrer und unsere beiden Sportre­ferendare für eine Woche zum Skifahren ins Zillertal. Die Busfahrt verlief gut und wir kamen pünkt­lich am schönen Hansinger Hof an. Nachdem wir unser Gepäck ausgeladen hatten und ein stärkendes Frühstück genießen durften, ging es dieses Jahr ungewohnt früh zur Ski-Ausleihe. Die restliche freie Zeit des Tages wurde auf unterschiedliche Arten zum Ausruhen genutzt. Alle freuten sich auf den ersten Skitag und somit wurde pünktlich ge­schlafen, denn am nächsten Morgen war frühes Aufstehen angesagt.

Nach einem leckeren Frühstück standen alle pünktlich draußen und warteten auf den Ski-Bus, der uns zur 45 Minuten entfernten Talstation brachte. Dort angekommen wurden von den Skilehrern der vier Gruppen die Skipässe, die uns das Lift- und Gondelfahren ermöglichen, verteilt. Im Anschluss ging es nach kurzen Anweisungen los. Bei starkem Schneefall meisterten alle Skigruppen den ersten Tag hervorragend und wir machten uns am späten Nachmittag auf den Rückweg nach Kramsach. Kaum angekommen, ging es in den Aufenthaltsraum, da Deutschland im Finale der Europameister­schaft spielte. Begleitet von einer Wette war die Stimmung perfekt. Während alle das leckere Essen genossen, gingen die Blicke immer wieder zum Fernseher. Nach dem Spiel freuten  wir uns über den Sieg und der Fernseher wurde für den Rest der Woche ausgestellt. Wie auch an den folgenden Abenden wurden Geschichten für die täglichen Deppenmützen gesammelt. Die Mützen wurden dieses Jahr unter anderem verliehen für einen selbstständig im Schlepper fahrenden Rucksack der An­fänger, ein fehlgeschlagenes Wettrennen am Lift oder einem Sturz im Bus. Nach der Mützenver­leihung startete die erste Runde des alljährlichen Mörderspiels.  Im Verlauf des Abends wurden noch weitere Spiele in Kleingruppen gespielt und die Zeit für schulische Dinge genutzt.

ski-ag-freizeit-2016-05Nachdem wir den dritten und vierten Skitag bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein er­leben durften, spielte das Wetter am Mittwoch leider nicht so mit. Morgens machte sich schon ein leichter Nebel bemerkbar, aber als wir dann unsere Skispitzen nicht mehr sehen konnten, wurde die Mittagspause vorgezogen und mit Skihelm und -brille wurde eine Schneeballschlacht veranstaltet.

Am folgenden Skitag hatten wir relativ viel Neuschnee und kalten Wind, aber es gab keine Zwischenfälle und zum Abschluss des Tages gab es noch das alljährliche Gruppenfoto. Und somit war es dann soweit… der letzte Skitag stand an. Vormittags wurde in den bekannten Skigruppen gefahren und nach der Mittagspause wurden die Gruppen gemischt. Am Abend genossen wir zum letzten Mal das leckere 3-Gänge-Menü, das wir im Hansinger Hof täglich bekamen. Nach dem Essen bekamen wir Zeit zum Packen und direkt im Anschluss ging es nach draußen zur Ski-Taufe  der Anfänger, bei der sie von dem Ski-Gott und seiner Gehilfin in den Bund der Skifahrer aufgenommen wurden.

Am Tag der Abreise holte uns der Bus mit Verspätung ab. Die Stimmung während der Fahrt war gut und die Aprés-Ski-Hits wurden lautstark mitgesungen. Als wir spät abends wieder in Porta ankamen war die Freude groß und es ging so schnell wie möglich nach Hause.

Zusammengefasst war es mal wieder eine sehr tolle Fahrt, die ohne unsere Lehrer und Alicia nicht möglich gewesen wäre. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle!

Video: „Winken!“

Weitere Fotos