Bildungsabende

„Das betrifft uns alle! Interessantes und Wissenswertes aus Schule und Leben.“

„WhatsApp – Genial oder genial daneben?“, „Datenschutz geht uns alles an!“, „Essstörungen“, „Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen!“ … 

Diese und andere Themen rund um Schule und Leben greifen wir im Rahmen unserer Bildungsabende auf, die seit dem Schuljahr 2013/14 in unserem Selbstlernzentrum stattfinden.

Themen, die für uns alle interessant und relevant sind: Sicherlich auch für Sie.

Sie sind herzlich eingeladen!

Haben Sie Vorschläge für weitere Themenabende?

Wir freuen uns immer über Anregungen und Hinweise auf interessante Themen und Referenten.

Aktuelle Beiträge

„emotional oder chaotisch-kreativ“ – Welcher Lerntyp ist mein Kind?
4. Mai 2018 Bildungsabende

Beim Thema „Lernen lernen“ ist viel zu beachten. Das wurde uns am Donnerstag, den 26.04.2018, in unserem Selbstlernzentrum nachdrücklich und mit vielen Gelegenheiten zum Schmunzeln vermittelt.

Rund sechzig Eltern hatten sich in unserem Selbstlernzentrum versammelt und lauschten interessiert den Ausführungen von Herrn Durst vom gemeinnützigen Verein LBV. Wenngleich das Thema „Lernen lernen“ es auf den ersten Blick nicht vermuten ließ, verbrachten die Eltern zwei fröhliche und sehr interessante Stunden in der Schule.

Ist mein Kind ein emotionaler oder chaotisch-kreativer Lerntyp und was bedeutet dieses für die Gestaltung des Lernprozesses? Was sind Ochsenfrosch- und Katzenwörter und was hat dieses mit dem Lernen zu tun? Warum sollten wir uns auf keinen Fall gleich nach dem Lernen vor den Computer setzen, sondern zunächst 20 Minuten entspannen oder wenig Aufregendes tun?

Mit vielen anschaulichen Beispielen, bei denen augenscheinlich viele der Eltern sich selber und ihre Kinder wiedererkannten, informierte Herr Durst über Lerntypen, Lernmethodik, Motivation, Kommunikation und gab wichtige Tipps zum erfolgreichen Erledigen der Hausaufgaben. Mehr als einmal wurde laut gelacht, da der Referent des gemeinnützigen Vereins LVB mit viel Schwung und Witz durch das spannende Thema führte.

Herzlichen Dank dafür!

„Lernen lernen“
25. November 2015 Bildungsabende

Eine angenehme, entspannte Atmosphäre herrschte am vergangenen Mittwoch (18.11.2015) im Forum des Städtischen Gymnasiums. Wenngleich das Thema „Lernen lernen“ es auf den ersten Blick nicht vermuten ließ, verbrachten fast 200 Eltern zwei fröhliche und sehr interessante Stunden in der Schule.

Was sind Ochsenfrosch- und Katzenwörter und was hat dieses mit dem Lernen zu tun? Warum sollten wir uns auf keinen Fall gleich nach dem Lernen vor den Computer setzen, sondern zunächst 20 Minuten entspannen oder wenig Aufregendes tun?

Mit vielen anschaulichen Beispielen, bei denen sicherlich viele der Eltern sich selber und ihre Kinder wiedererkannten, informierte Frau Kotsch über Lerntypen, Lernmethodik, Motivation, Kommunikation und gab wichtige Tipps zum erfolgreichen Erledigen der Hausaufgaben. Mehr als einmal wurde schallend gelacht, da die Referentin des gemeinnützigen Vereins LVB mit viel Schwung und Witz durch das spannende Thema führte.

Herzlichen Dank dafür!

Datenschutz geht zur Schule 2015 – Aktionstage am GymPW
31. Januar 2015 Bildungsabende

Ein Informationsabend im Rahmen unserer schulischen Veranstaltungsreihe: „Das betrifft uns alle! Interessantes und Wissenswertes aus Schule und Leben.“

Ob „Datenklau im Netz“, Musikdownloads oder Cyber-Mobbing, die Chancen und Gefahren im Umgang mit den „Neuen Medien“ sind immer wieder Diskussionsgegenstand in den Medien, den Familien und natürlich auch in den Schulen.
Per Handy und Computer sind viele von uns online. Wir senden täglich Nachrichten und stellen manchmal sehr persönliche Informationen oder Fotos ins Netz – sicher häufig ohne darüber nachzudenken, dass diese Daten für jeden einsehbar sein können und vor allem dauerhaft im Internet verfügbar sind. (mehr …)

WhatsApp – Genial oder genial daneben?
23. Mai 2014 Bildungsabende

Ein Informationsabend im Rahmen unserer schulischen Veranstaltungsreihe: „Das betrifft uns alle! Interessantes und Wissenswertes aus Schule und Leben.“

Das mobile Internet ist bei Kindern und Jugendlichen klar auf dem Vormarsch. 96 % der Zwölf- bis 19-Jährigen besitzen ein eigenes Handy, fast jeder zweite davon hat ein internetfähiges Smartphone. Kurzum: Handys sind aus dem jugendlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Leider häufen sich gegenwärtig auch negative Schlagzeilen über Gewaltvideos, Cybermobbing, Sexting und dem Problem des Datenschutzes im allgegenwärtigen Umgang mit dem Smartphone.

So stellt die große Verbreitung des SMS-Ersatz „WhatsApp“ für Eltern und Pädagogen, aber auch für Kinder und Jugendliche eine große und neue Herausforderung dar:

  • Wie funktioniert WhatsApp eigentlich?
  • Was sind die Vorteile von WhatsApp?
  • Warum ist es so beliebt?
  • Wo liegen die Risiken?
  • Wie lässt sich WhatsApp sicher nutzen?
  • Gibt es Alternativen?

Der Medienpädagoge Thomas Erzberger von der Medienwerkstatt Minden Lübbecke vermittelt Ihnen an diesem Abend kurzweilige Einblicke und Inputs zu den Themen Cybermobbing, Sexting, Chat, Persönlichkeitsschutz, Regeln, Rechtliches etc. rund um den Schwerpunkt „WhatsApp“.

Datum: 12. Juni 2014, 19:30 Uhr

Ort: Selbstlernzentrum im Gymnasium

Anmeldungen in der Schule bitte bis zum 06. Juni!

Ess-Störungen – Ursachen Erscheinungsformen, Hintergründe, Hilfsmöglichkeiten und Präventionsmodelle
16. März 2014 Bildungsabende

Ein Informationsabend im Rahmen unserer schulischen Veranstaltungsreihe: „Das betrifft uns alle! Interessantes und Wissenswertes aus Schule und Leben.“

Essstörungen sind weit verbreitet. Nicht mehr nur junge Frauen, auch junge Männer weisen zunehmend Essstörungen auf. Die unterschiedlichsten Krankheitsbilder begegnen uns im Alltag und die Fragen nach den Ursachen, den Hintergründen sowie möglichen Therapieformen bzw. Behandlungsmöglichkeiten haben sicherlich jeden von uns schon einmal beschäftigt. Grund genug, eine Expertin zu Wort kommen zu lassen.

Wir freuen uns, am 12.03.2014 um 19.30 Uhr, Frau Brand von der Beratungsstelle für Suchtkranke (Diakoniewerk im evangelischen Kirchenkreis Minden e.V.) im Selbstlernzentrum unseres Gymnasiums begrüßen zu können.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme bei diesem sehr interessanten Thema.

Ingo Tölle (Vorsitzender des Fördervereins) und Susanne Burmester (kommissarische Schulleiterin)