GSV Holzhausen-Vennebeck erster Funino-Stadtmeister

01. Okt 2019 Kategorie: Sport-AGs, Sport-Wettbewerbe,

Am Ende war der Jubel riesengroß: Die GSV Holzhausen-Vennebeck ist der erste Funino-Stadtmeister der Portaner Grundschulen! Die Spieler um den betreuenden Lehrer Erwin Voth setzten sich gegen die Grundschulen Barkhausen, Hausberge und dem GSV Eisbergen-Veltheim durch und freuten sich über den eigens dafür gestifteten Riesenpokal der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica.

Eingeladen hatte unsere Schule die Grundschulen im Rahmen des Projektes „Partnerschule des Fußballs“, um erstmals den Fußball-Grundschulstadtmeister auszuspielen. Als Turnierform wurde Funino gewählt, die Spielweise, bei der alle Spieler eine deutlich höhere Anzahl von Ballkontakten haben als beim traditionellen 7 gegen 7 in dieser Altersklasse. Gespielt wird dabei auf vier kleine Tore ohne Torwart im 3 gegen 3-Modus, nach jedem Treffer müssen beide Mannschaften einen Spieler wechseln. Bei einem Vorsprung von drei Toren einer Mannschaft darf das gegnerische Team einen Spieler mehr auf das Feld schicken.

Jede Grundschule musste drei Teams á vier Spieler stellen, die in drei Gruppen gegeneinander antraten. Wie üblich gab es für einen Sieg drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt und für eine Niederlage null Punkte. Insgesamt fielen in 18 Spielen 119 Tore, der GSV Holzhausen-Vennebeck belegte in den Gruppen einmal den 1. (9 Punkte) und zweimal den 2. Platz (7 und 6 Punkte) und kam insgesamt auf 22 Punkte. Die GS Barkhausen mit einem ersten (7 Punkte) und zwei dritten Plätzen (je 3 Punkte) wurde mit insgesamt 13 Punkten zweiter Sieger, gefolgt von der GS Hausberge und dem GSV Eisbergen-Vennebeck.

Die Grundschüler zeigten tolle Passkombinationen und wer gerade Spielpause hatte, feuerte seine anderen Schulteams lautstark an. „Das war ein tolles Turnier mit am Ende freudestrahlenden Gesichtern“, so Organisator Olaf Küster, der von fünf Sportabiturientinnen unterstützt wurde. Diese überreichten jedem Spieler und jeder Spielerin eine Erinnerungsmedaille und dem siegreichen Team den glänzenden Silberpokal.

Fotos